Die Römer in Hessen

Dieses Buch ist sicherlich das umfassendste und detaillierteste Werk zur römischen Geschichte Hessens. Es bietet zunächst einen kurzen Überblick zu den Anfängen der Limesarchäologie. Verschiedene Autoren beschreiben leicht verständlich die römische Germanienpolitik zwischen 12 v. Chr. und dem Fall des Limes bis hin zur Spätantike. Das Alltagsleben im Grenzland des Imperiums sowie Kultur und Kunst werden in eigenen Kapiteln dargestellt. Zahlreiche Zitate von römischen Zeitzeugen tragen zu einer lebhaften Darstellung längst vergangener Zeiten bei.
Im zweiten Teil des Buches werden der hessische Limes und sämtliche Bauten und Bodenfunde aus der Römerzeit in alphabetischer Reihenfolge vorgestellt und ihr Zustand, ihre Bedeutung und alles Wissenswerte darüber kurz und übersichtlich beschrieben. Somit eignet sich das Buch auch, um sich über mögliche Ausflugsziele zu informieren. Zahlreiche Fotos, Karten und Zeichnungen, eine Zeittafel sowie eine Auflistung von Museen veranschaulichen die im Text beschriebenen Inhalte. Einziges Manko ist, dass die Lizenzausgabe von 2002 inhaltlich der zweiten Auflage von 1989 gleicht – d.h., einige später entdeckte oder inzwischen restaurierte Bodenfunde sind nicht oder noch mit der alten Beschreibung bzw. mit alten Fotos aufgeführt. Dennoch gilt dieses Buch als „das“ Standardwerk zu den Römern in Hessen und ist als solches für Geschichtsinteressierte sehr zu empfehlen.